Bald ist es so weit: Die Urlaubs-Saison beginnt! Planen Sie heuer mit dem Auto Ihre Destination zu erreichen? Dann sollten Sie Ihren PKW unbedingt auf volle Funktionsfähigkeit überprüfen, bevor Sie Ihre Reise antreten. So fahren Sie sicher und ohne Sorgen an Ihr Ziel. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihr Auto bestmöglich vorbereiten.

Inhaltsverzeichnis:

Dies sollten Sie vor Abfahrt an Ihrem PKW überprüfen

Um die Sicherheit aller Insassen bei der Fahrt in den Urlaub zu garantieren, sollten Sie Ihr Fahrzeug vorab gründlich überprüfen. Wie Sie dabei Schritt für Schritt vorgehen, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

1. Reifen

Der Reifendruck sollte üblicherweise bei steigender Belastung (viel Gepäck) ebenso erhöht werden. Kontrollieren Sie zudem das Profil der Reifen und untersuchen Sie diese auf eventuelle Beschädigungen. 

2. Motoröl

Wenn der Ölstand zu niedrig ist, kann das zu Motorschäden führen. Überprüfen Sie daher in regelmäßigen Abständen das Motoröl Ihres Fahrzeuges. Bevor Sie eine lange Fahrt bei möglicherweise sehr hohen Temperaturen antreten, sollten Sie also einen Blick unter die Motorhaube werfen. 

3. Kühlsystem

Bei großer Hitze sollte das Kühlsystem Ihres Autos einwandfrei funktionieren. Das bedeutet, dass Sie ausreichend Kühlflüssigkeit nachfüllen sollten. Machen Sie dies unbedingt vor Abfahrt und nicht während Sie bereits unterwegs sind, da ein heißer Motor das Kühlsystem unter Druck setzt. 

4. Lichter

Vergessen Sie nicht vorab zu checken, ob alle Lichter funktionieren. Werfen Sie ein genaues Auge auf Scheinwerfer, Blinker und Rücklichter. 

5. Batterie

Neben Kälte und dem Alterungsprozess kann auch Hitze Ihrer Batterie Ärger bereiten. Vor Abfahrt können Sie Ihre Batterie in einer Kfz-Werkstatt auf ihre Funktionsfähigkeit überprüfen. 

6. Klimaanlage

Nichts ist bei einer langen und heißen Autofahrt unangenehmer als eine defekte Klimaanlage. Daher sollten Sie das Gerät von einem Fachmann vorher überprüfen und gegebenenfalls reinigen lassen. 

7. Wischanlage

Füllen Sie die Wischanlage Ihres Autos auf, bevor Sie losfahren. Das erspart Ihnen Ärger, wenn das Wasser unterwegs leer wird und Sie für eine freie Sicht zu einer Tankstelle fahren müssen.

Kontrollieren Sie gleich die Wischblätter der Scheibenwischer auf Beschädigungen. Diese lassen sich übrigens ganz leicht selbst tauschen. Die Blätter erhalten Sie in Werkstätten, auf Tankstellen oder im Baumarkt. 

PKW check

Wie packt man den Kofferraum richtig?

Es gibt nichts Gefährlicheres im Auto als nicht gesichertes Gepäck bei einer Reise. Bei einem Aufprall können Gegenstände im Innenraum herumfliegen und die Insassen verletzen. Das muss dringend verhindert werden. Aus diesem Grund geben wir Ihnen ein paar Tipps an die Hand, wie Sie Ihr Gepäck richtig im Kofferraum verstauen.

  • Schwere Gegenstände, wie Koffer und Taschen verstauen Sie am besten ganz unten im Kofferraum, direkt hinter der Sitzlehne.
  • Der Kofferraum sollte über der Rückenlehne nicht zugepackt werden, wenn es kein sicheres Trenngitter als Schutz gibt, aber auch um eine freie Sicht zu gewährleisten.
  • Packen Sie möglichst dicht, um keine Freiräume zwischen den Gepäckstücken zu lassen.
  • Nutzen Sie eine rutschfeste Unterlage.
  • Als Fahrer sollten Sie freie Sicht aus allen Fenstern haben.
  • Achten Sie beim Packen darauf, dass Sie noch mühelos an Warndreieck und Verbandskasten kommen.

Worauf sollten man beim Außengepäck achten?

Benötigen Sie zusätzlich einen Dach- oder Heckträger für Ihre Reise, um Ihr Gepäck zu verstauen? Diese Ladung muss verantwortungsvoll gesichert werden, damit Sie auf der Straße nichts verlieren. Berücksichtigen Sie Folgendes:

  • Die maximale Dachlast gemäß Fahrzeugschein darf nicht überschritten werden.
  • Auf dem Dach sollte nur leichtes Gepäck verstaut werden.
  • Achten Sie auf veränderte Fahreigenschaften aufgrund des zusätzlichen Gewichts.
  • Überprüfen Sie in regelmäßigen Pausen, ob das Außengepäck noch gut gesichert ist.

Auto mit Anhänger

Was muss man beim Verladen und Fahren eines Anhängers beachten?

Wenn Sie zum ersten Mal mit Anhänger verreisen, sollten Sie sich unsere Tipps durchlesen. Zusätzliches Ladegut im Anhänger muss speziell gesichert werden. Wir erklären, wie Sie dies am besten anstellen.

  • Das Gepäck im Anhänger ist nicht gut geschützt und muss daher mit Sicherheitsgurten und rutschfesten Unterlagen fixiert werden.
  • Schwere Gegenstände sollten mittig, über der Achse verladen werden, damit der Anhänger nicht ungleichmäßig fährt.
  • Beachten Sie, dass sich mit einem Anhänger der Bremsweg verlängert. Fahren Sie daher mit besonderer Vorsicht.

PKW Urlaubs-Check in der Werkstatt

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie Ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen für eine Generalinspektion. Bei Motus überprüfen wir Ihren PKW auf mögliche Schäden und Mängel und setzen Sie unverzüglich darüber in Kenntnis.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse, wir beraten Sie gerne bei Fragen und Anliegen!

Fazit

Mit diesen Tipps sind Sie bestens auf Ihren Urlaub vorbereitet und fahren sicher auf der Straße. Wichtig ist, dass Sie Ihr Auto auf die zusätzliche Last einstellen und sich auch im Straßenverkehr derer bewusst sind. So kommen Sie problemlos an Ihr Ziel und genießen die Zeit mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie!